In ihrem neuen Sachbuch gewährt Carolin Sandner Einblicke in ihren Alltag als Logopädin. Der Leser erfährt dabei Komisches, Skurriles, Trauriges, Nachdenkliches. Da gibt es unter anderem den Schlaganfallpatienten, der kein Wort mehr spricht, aber „Griechischer Wein“ singt wie ein junger Gott, den polternden Augenprothesenhersteller, den Jugendlichen, der sprachlich durchs „Dichte Fichtendickicht“ wandert oder den gesuchten Verbrecher unter dem Bett der MS-Patientin.Schwierige Störungsbilder werden verständlich erklärt, wobei die Autorin respektvoll, jedoch nicht ohne Ironie und mit einer guten Portion Humor erzählt. 


 „Vom Handy-Junkie zum Außenseiter“
Carolin Sandner ist elektrosensibel. In ihrem Buch erzählt sie von ihrer Odyssee, die in einer Wohnung in der Nähe eines Sendemasten beginnt, in der sie wochenlang schlaflos ist und massive körperliche Symptome entwickelt. Zusammen mit ihrer kleinen Tochter zieht sie deshalb notgedrungen kurz nach ihrer Hochzeit in diverse Wohnungen, Hotels und schließlich in eine einsame Waldhütte, wo sie endlich zur Ruhe kommt. Die Autorin ist mittlerweile ins Leben zurückgekehrt und schildert auf eindringliche Weise ihre eigene Geschichte, veranschaulicht diese anhand von aktuellen Studien zum Thema Schlaflosigkeit, berichtet über prominente Leidensgenossen und gibt praktische Tipps für Interessierte und Betroffene.
„Ihr Text ist spannend, berührend, aufregend. Ich habe teilweise herzhaft über Ihre Ausdrucksweisen und Beschreibungen gelacht, teilweise auch heftig geschluckt vor Rührung. Kompliment. Hoffen wir, dass Ihre Zeilen vielen betroffenen Menschen dienen.“
Wolfgang Maes (Sachverständiger für Baubiologie / Baubiologischer Messtechniker IBN / Journalist DJV) 

Stanley ist tot. Der Drummer der Rockband „The Ravens“ hat seinem Leben ein Ende gesetzt. Und zurück bleiben seine Fans, seine Band und allen voran Dana, die Liebe seines Lebens. Mitten in ihrer unfassbaren Trauer nimmt sie auf einmal Zeichen wahr. Zeichen von Stanley. Und ein Funken Hoffnung keimt in ihr auf. Gibt es sie, die einzige, alles überdauernde Liebe? Haben die beiden eine Chance, obwohl Welten sie trennen?
 „Stakkato“ ist der Auftakt der paranormal Romance Trilogie „Die Musik des Jenseits“.

Veröffentlichungen:


  • „Rettungslos“, „Gefangen“, „Manchmal“, Lyrik, Kampagne „Gib Depressionen ein Gesicht“
  • „Erwachsen werd` ich besser nie“ und „Von der Anstrengung, Eltern zu haben“, Lyrik, in der Anthologie „Verrückte große Welt, net Verlag 
  • „Betrogen“, Lyrik, in der Anthologie „Ein letztes Mal“, Elbverlag 
  • Vertonungen „Verloren“ und „Zurück zu mir“
  •  „A.N.G.S.T.“, Kurzgeschichte, in der Anthologie MikroAngst, Sweek
  • „Das Versprechen“, Gewinner „Beliebteste Geschichte“, in der Anthologie MikroUhr, Sweek, Vertonung von Jakob Welik auf YouTube
  • „Kein Zuhause“, Erster Platz – Beste Kurzgeschichte, Die Autoren- und Dichterschmiede, Vertonung von Jakob Welik auf YouTube
  •  „Eine Elfe auf Erden“, erotische Kurzgeschichte in der Anthologie „Rosa Elfenstaub“, Dirk Laker Verlag
  • „Die Endlichkeit des Daseins“, Kurzgeschichte in der Anthologie „Im Flüstern verlassener Orte“, SternenBlick e.V.
  •  „Offline-Modus aktiviert“, erzählendes Sachbuch, Manuela-Kinzel-Verlag
  • „Die Musik des Jenseits – Stakkato“, Roman, A.P.P. Verlag, 02/2019 – 03/2020, derzeit im Mystic Verlag
  • „Die Musik des Jenseits – Crescendo“, Roman, A.P.P. Verlag,06/2019 – 03/2020, demnächst im Mystic Verlag
  • „Die Musik des Jenseits – Da Capo“, demnächst im Mystic Verlag
  • „Herzensangelegenheiten", Lyrik und Prosa, Artio Wortkunst Verlag
  • „Hauen Sie sich auf die Flöte und singen Sie! Einblicke in den Alltag einer Logopädin“, erzählendes Sachbuch, Charles Verlag